Lebenslauf

 

Startseite

Lebenslauf

Meine Stärken

Arbeitszeugnisse

Zeugnisse

Zertifikate/Sonst.

Impressum

 


Lebenslauf

 

 

TKL

Persönliche Daten

Thomas Klotzsch

Am Selterkamp 8

31084  Freden

 Tel. 05184 1691

Handy: 0175 1546945

Fax: 05184 208619

 E-Mail: Thomas.Klotzsch@online.de

 Geboren am: 11.01.1957 in Zweibrücken (Pfalz)

 

Staatsangehörigkeit: deutsch

Familienstand: verheiratet

 

 

Berufspraktische Erfahrung

2012-jetzt

Bewerberorientierter Arbeitsvermittler im Jobcenter HildesheimJobvermittlung von Ü 50 Kunden nach intensivem Profiling, vorrangig direkt beim Arbeitgeber. Aktivierung und Motivierung von Hartz IV Kunden 

 

2006-2012

Gesellschafter und Geschäftsführer der Leinetaler Bildungs – GmbH in Alfeld. Leitung der Bildungseinrichtung mit durchschnittlich
20 Mitarbeitern und 90 Teilnehmern. Entwickeln von neuen Maßnahmen. Planung und Organisation der Ausbildung von Lehrlingen, Umschülern und Maßnahmeteilnehmern. Disziplinarische Führung von Jugendlichen und Erwachsenen. Teilnehmergewinnung durch Info Veranstaltungen. Betriebswirtschaftliche Analysen und Zuarbeiten für den Steuerberater. Führung des Qualitätssicherungssystems. Ausschreiben von Maßnahmen. sowie deren Kalkulation.  

 

1998-2005

Dozent Erwachsenenqualifizierung bei der Teutloff Ausbildungsstätte Alfeld. Dozent für Steuerungstechnik im Lehrgang „Technische Fachkräfte“ Unterricht in den Fächern Steuerungstechnik, Pneumatik, E-Pneumatik, Hydraulik, E-Hydraulik, SPS (Step 5 und Step 7) CAD (Auto CAD und Mega CAD) EDV Unterricht Word, Excel, Access, Power Point, Front Page (Dozent für den Europäischen Computerführerschein). Vermittlung der Teilnehmer ins Praktikum (sowie die Betreuung) Aufbau von Firmenkontakten. Unterricht von Jugendlichen zum Hauptschulabschluss in den Fächern Mathematik und Erdkunde (BBE). Stellvertretender Ausbildungsstättenleiter. 

 

1992-1998

Betriebsleiter Im Sanitär- und Stahlhandel Theodor Rosteck Alfeld. Verantwortlich für die Organisation des gesamten Betriebes. Durchsetzung der Arbeitsschutzvorschriften. Verantwortlich für die Pflege und Instandsetzung sowie Verfügbarkeit der Technik. Einhalten der Qualitätsparameter. LKW Tourenplanung (7 LKWs) Personalführung, Behördengänge (Umwelt) Analytische Tätigkeiten, Optimierung der Produktion. Verantwortlich für die Produktionsvorbereitung und Einhaltung von Lieferterminen. Personalführung von ca. 50 Mitarbeitern im Lager und im Stahlhandel. 

 

1990-1992

 Serviceingenieur bei Fagus GreCon in Alfeld. Erstellung von Ersatzteilangeboten mit bildlicher Darstellung der angebotenen Teile. Nutzung von Computerprogrammen wie Word, Excel und Quattro Pro. Preiskalkulation von Ersatzteilen. Erstellung von Nachrüstsätzen. Zeitnahe Versorgung von Ersatzteilen aus den Bereichen Elektrik, Elektronik, Mechanik, Hydraulik und Pneumatik.

 

1986-1990

Mitarbeiter der Abteilung für Studienangelegenheiten im BMK Chemie Halle. Bearbeitung des gesamten Prozesses der Studienangelegenheiten, der Studienbetreuung und der Vorbereitung des Absolventeneinsatzes im Betrieb. Planung und Durchführung von Aktivitäten zur Absolventengewinnung für den Betrieb. Vertreter des Personalleiters. 

 

1985-1986

Ingenieur für Aus- und Weiterbildung im Kombinat Landtechnik Halle. Analytische Tätigkeiten im Bereich der Berufsausbildung Polytechnik und Erwachsenenqualifizierung. Steuerung des gesamten Prozesses der Studiendelegierung- Betreuung und Vorbereitung des Absolventeneinsatzes im Kombinat. Organisation von Leistungsvergleichen der Lehrlinge im Kombinat. Erstellen von Richtlinien und deren Durchsetzung. Leitung von Schulungen und Beratungen.

 

1979-1985 Lehrmeister im Landtechnischen Instandsetzungswerk Halle. Ausbildung von deutschen und ausländischen Lehrlingen im Lehrgang „Verbrennungskraftmaschinen“ Ausbilder auf dem Motorenprüfstand. Ausbilder im Bereich der Fehlererkennung und Rückmontage von Verbrennungskraftmaschinen. Ausbildung im Bereich Polytechnik (Schüler der 7. Bis 10. Klasse) Lehrgang „Grundlegende Arbeitstechniken“

 

1978-1979

Motorenprüfer im Landtechnischen Instandsetzungswerk Halle. Prüfen von Großdieselmotoren auf Leistung DK Verbrauch und Abgasdichte (im 3 Schicht System)

 

1975-1978

Unteroffizier in einer Instandsetzungseinheit der NVA. Fahrer eines Bergepanzers in einer Spezialeinheit. Einsatz als Panzerschlosser (Fahrwerk) Erfahrungen als Vorgesetzter.

 

1975-1975

Motorenschlosser im Landtechnischen Instandsetzungswerk Halle am Fließband

 

Ausbildungsdaten

09/1963 – 07/1973

POS Talamt, Halle

Abschluss: Realschulabschluss

 

09/1973 - 07/1975

Ausbildung zum Motorenschlosser für Landwirtschaft, Spezialisierungsrichtung „Verbrennungskraftmaschinen sowie Pumpen und Verdichter“ im Landtechnisches Instandsetzungswerk , Halle

 

01/2002 - 04/2002

Ausbildung zum SPS Techniker, Siemens AG Trainings-Center für Automatisierungs- und Antriebstechnik, Hannover

 

09/1978 - 01/1984

Studium "Technik"

 

Fachhochschule "Ingenieurschule für Landtechnik", Nordhausen

Fachrichtung: Landtechnik

Abschluss: Dipl. Ing. FH

Thema der Ingenieurarbeit:

„Projektierung der Temperaturwächterinstandsetzung mittels Handfließverfahren im Polytechnischen Unterricht an der Berufsschule des LIW Halle“

 

09/1984 - 07/1985

Studium "Pädagogik/Berufspädagogik"

 

Pädagogische Hochschule "Institut für Aus und Weiterbildung für Ingenieurpädagogen", Karl Marx Stadt

Fachgebiet: Zusatzausbildung zum Ingenieurpädagogen

Abschluss: Dipl. Ing. Päd. FH

Prüfungsaufgabe:

Lehrprobe vor einer 7. Klasse zum Thema "Technisches Zeichnen"

 

 

Kenntnisse & Fähigkeiten

Fremdsprachen

Russisch: gute Kenntnisse

Englisch: Grundkenntnisse

 

EDV und sonstige

Kenntnisse

Microsoft Office 2007 (EDV Dozent und Prüfer des Europäischen Computerführerscheines)

Erfahrungen in der Kostenrechnung und Angebotserstellung, Personalführung, Präsentationen mit Power Point  vor großem Zuhörerkreis

KfZ-Führerschein, Klasse B;C1;BE;C1E;S;T (1975)

KfZ-Führerschein, Klasse A1;A;M;L (1973)

 

Interessen

 Interessen

Aktiv Fitness mit Hunden und Familie